LITURATERRE

 

   Psychoanalytische europäische Forschungs-und Bildungsgruppe zu : die Ursachen des Illettrismus

Home

Illettrismus, topologie und Psychoanalyse : (französisch : Illettrisme, topologie et psychanalyse)

 

Der symbolische Tod

 

 

 

 

 

 

 

 

Der symbolische Tod :

Für uns, ins Lituraterre.org, ist der symbolische Tod dieselbe Sache wie die symbolische Kastrierung der Psychoanalytiker. Man muß von dort übergehen, um ein menschliches vollendet zu werden.


Der symbolische Tod :   http://www.ub.uni-konstanz.de  (pdf)

"Vaughan died yesterday in his last car-crash. During our friendship he had rehearsed his death in many crashes, but this was his only true accident.
Driven on a collision course towards the limousine of the film actress, his car jumped the rails of the London Airport flyover and plunged through the roof of a bus filled with airline passengers. The crushed bodies of package tou-rists, like a haemorrhage of the sun, still lay across the vinyl seats when I pushed my way through the police engineers an hour later. Holding the arm of her chauffeur, the film actress Elizabeth Taylor, with whom Vaughan had dreamed of dying for so many months, stood alone under the revolving am-bulance lights. As I knelt over Vaughan's body she placed a gloved hand to her throat.
Could she see, in Vaughan's posture, the formula of the death which he had devised for her ?"30

Vom ersten Satz an ist der Tod in Crash präsent und soll in diesem kurzen Abschnitt noch weitere drei Mal genannt werden. Bereits im zweiten Satz wird duch das Wort "rehearsed" ein Moment in den Text eingeführt, das ein anderes Verhältnis zum Tod als das des unfreiwilligen Unfalltodes ankündigt. Im fünften Satz wird auch die Möglichkeit des individuellen Selbstmordes ausgeschlossen, es ist
der gemeinsame Tod mit der Schauspielerin Elizabeth Taylor im gemeinsamen Orgasmus ("Vaughan had dreamed of dying at the moment of her orgasm."31), der vorgesehen war. Daß diesem Tod eine eigene Logik inhärent ist, die veräußerbar ist, tritt sowohl in der rhetorischen Frage des Ich-Erzählers James Ballard zutage, wie auch im Rekurs auf die außenstehende Person Taylors "Could she see, in Vaughan's posture , the formula of the death which he had devised for her?". In dieser rhetorischen Struktur bleibt auch die Involvierung des Lesers in das Geschehen nicht ausgeschlossen.

......


Eros und Tod  http://www.ub.uni-konstanz.de (pdf)


Der Mensch kann ohne Regeln nicht leben, und doch erreicht er die volle Intensität nur, wenn er die Regeln fahrenläßt, selbst wenn er dann sein Leben fahrenlassen müßte.
Georges Bataille


I think we're all perhaps innately perverse, capable of enormous
cruelty and, paradoxically (this is difficult to put into words), our talent
for the perverse, the violent, and the obscene, may be a good thing.
We may have to go through this phase to reach something on the
other side, it's a mistake to hold back and refuse to accept one's
nature.
J.G. Ballard


Das Verhältnis von Eros, Technik und Tod erscheint im Roman als ein zutiefst symbiotisches. Dennoch möchte ich mich in diesem Kapitel zunächst auf das Begriffspaar Eros und Tod konzentrieren, da ich glaube, daß in Crash eine Grundverfaßtheit des Menschen angesprochen wird, die mithilfe der Überlegungen des französischen Theoretikers Georges Bataille überzeugend analysiert werden kann. Das dritte Element, die Technik, erscheint vor diesem Hintergrund "lediglich" in Gestalt der Einlösung dieser menschlichen Grundverfaßtheit in einer technischen Welt, die gleichsam zu einer symbolischen Einlösung wird. Die besondere Verknüpfung von Körper und Technik in Crash wird Gegenstand von Kapitel 5 sein.
Ein wesentliches Merkmal von Crash ist die Ästhetisierung des Verhältnisses von Erotik und Tod, wie sie auch in der surrealistischen Bewegung unseres Jahrhunderts mit besonderer Deutlichkeit
hervortrat. Diese Ästhetisierung bildet den Schnittpunkt zwischen Theorie und Kunst. So ist es auch nicht verwunderlich, daß das Etikett des Surrealismus sowohl an Georges Bataille, wie auch
an James Graham Ballard klebt, wobei ersterer sich bereits in der  Phase der politischen Aufladung des Surrealismus von diesem distanzierte1, zweiterer hingegen den Surrealismus in der Malerei als wichtigsten Einfluß auf seine Arbeit nennt. Was die beiden verbindet, ist ihr Interesse an tabuisierten Diskursen. So liest sich Georges Batailles theoretischer Werdegang als eine obsessive Beschäftigung
mit dem 'verfemten' Teil in der Gesellschaft und in der Kunst, der das Ausgestoßene, den ausgeklammerten und tabuisierten Teil dieser bildet. Da diese Arbeit in hohem Maße den theoretischen
Anstrengungen Georges Batailles verpflichtet ist, werden im folgenden einige zentrale Punkte aus seiner Theorie etwas ausführlicher vorgestellt, die dann in einem zweiten Teil an Crash rückgebunden
werden.

 

 
 

Andere interessante Web Sites (ins Deutsch), auf Illettrismus

 

 

 

Andere interessante Engländer Web Sites, auf der Psychoanalyse (www.topoi.net)

PLACE - Psychoanalysis Los Angeles California Extension

 

 

Andere interessante Engländer Web Sites, die über Topologie oder über Mathematik sprechen

 

 
  
  
 

Unsere anderen Seiten :

  
 

 

 Einführung in die Topologie
  
 Was ist Illettrismus ?
  
 

Spätleser (Reportage Migros-Magazin 35, 17. August 2004 von Yvette Hettinger)

  
 Illettrismus und Sexuation : von Charley Supper
  
 Internetportal zum Thema Illettrismus-Bekämpfung: www.lesenlireleggere.ch
  
 

Illettrismus und Globalisierung, von Charley Supper

  
 Was ist Topologie
  
 Topologie-Glossar : (http://de.wikipedia.org)
  
 Was hat illettrismus mit Topologie zu tun ?
  
 Kontinuität und Diskontinuität, von Charley Supper
  
 Möbiusband und Torus
  
 Homöomorphismen des Torus
  
 The Topological Dénouement of the Cure , by Robert Groome (English).
  
 DIE DAUER DER KUR UND DIE SITZUNGSDAUER, von Jacques Lacan
  
 

The Lost Topology of Psychoanalysis Edito von Februar 2007, von Robert Groome -Independently of the propositions on culture and nature that thematize the field of psychoanalysis, Lacan has constructed its discipline in a topology (Greek topos [place] + logos [discourse/reason/logic]) which has become a basis on which to achieve Freudian psychoanalysis in its theory and practice (English).

  
 Recurso a las propuestas de Gottlob Frege,  von Luisa Matallana (Spanische)
  
 Logische-Philosophische Abhandlung, von Ludwig Wittgenstein
  
 

ÜBER SINN UND BEDEUTUNG von Gottlob Frege

  
 

Verbesserung der Zeichnungen des Textes "Das Sinthome“ von Jacques Lacan, durch Gérard Crovisier

  
 Emmanuel Kant : Der transzendentalen Dialektik - Erstes Buch von den Begriffen der reinen Vernunft
  
 

Topologische Zeichnungen von : Jacques Lacan, Jean-Michel Vappereau, Pierre Soury und Michel Thomé (Extract von : http://www.lacan.at)

  
           senden uns Ihre texte !   X

ILLETTRISME

.         

ILLITERACY

         

ILLETTRISMUS

.        

.ILLETTERATISMO.

         

ΑΓΡΑΜΜΑΤΟΣΥΝΗ

   .    

.ILETRISMO.

 Copyright © Lituraterre 2003-2009 | webmaster | Zeichnungen von Charley Supper